Aktuelles Projekt Jenergasse macht Schlagzeilen

Am 08.01. 2015 erschien in der Thüringer Landzeitung eine großer Artikel zum Projekt.

Titel: Nach 70 Jahren Bewegung in der Jenergasse…In der ältesten Gasse Jenas soll in diesem Jahr eine Baulücke geschlossen werden.

Inhalt: Ein kurzer historischer Abriss leitet den Artikel ein und berichtet von ehemaligen Gebäuden und Kriegszerstörungen. Seit vielen Jahren wird nun die Bebauungslücke Jenergasse 2-5 nur als Parkplatz genutzt, eine Bebauung wurde bisher auf Grund der Gewölbekeller und deren Schutzstatus verwehrt.

Es gelang Jena Immobilien König GmbH in Kooperation mit dem Architektenbüro Sens Bramey Jena SBJ GmbH, eine Bebauunung in das Reich der Möglichkeiten zu rücken. Nicht zuletzt dadurch, daß die Jena Immobilien König Gmbh bereits bei der Sanierung des ehenmaligen Capitol Kinos im Löbdergraben 29 in Jena ihr Geschick mit umfangreichen denkmalgeschützten Objekten unter Beweis gestellt hat. Momentan finden Ausgrabungsarbeiten in den Gewölbekellern statt, bei denen allerlei Altes bisher zutage gefördert wurde.

Auch dieses Projekt wird eine Herausforderung darstellen. Der Neubau muss komplett seperat gegründet werden, um die Gewölbekeller lastenfrei zu halten!!

Unser Dank gilt der TLZ für ihre ausführliche Berichterstattung

Zurück
2018-04-18T13:17:26+00:00